Virgin Galactic - Weltraumtourismus - Schau mal: besondere Locations, aussergewöhnliche Hotels, Luxus Resorts, Spa

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Virgin Galactic - Weltraumtourismus

Virgin Galactic, Trägerflugzeug WhiteNightOne

WhiteKnightOne


Mission Erde: Schwerelos im Glück


Knapp 50 Jahre nachdem Neil Armstrong und Edwin Aldrin als erste Menschen den Mond betraten, können in Kürze Touristen in das Universum eintauchen. Sie überwinden Raum und Zeit und erleben in absoluter Schwerelosigkeit die Schönheit des blauen Planeten Erde.
Das mit einem Doppelrumpf konstruierte Trägerflugzeug WhiteKnight-Two bringt das Raumschiff SpaceShipTwo in über 15 000 Metern auf Startposition. Dort wird das Raumschiff etwa eine Stunde nach dem Start ausgeklinkt und dann der Raketenmotor gezündet, um mit mehrfacher Schallgeschwindigkeit zu beschleunigen und die notwendige Höhe zu erreichen. Nach zwei Minuten erreichen die maximal sechs Passagiere und zwei Piloten rund 110 Kilometer Höhe über der Erde. Nach dem Ausbrennen des Raketentriebwerks wird es im Raumschiff sehr ruhig, da aufgrund der kurzen Flugdauer keine laute Klimaanlage notwendig ist und das Raumschiff über keine sich bewegenden Teile verfügt. Nach ein paar Minuten in der Schwerelosigkeit und der Schwärze des Weltalls auf der einen, der Erde auf der anderen Seite, gleitet das Raumschiff dann zurück zur Erde, wo es elegant, wie ein Segelflugzeug auf der Rollbahn des Mojave Spaceports in Kalifornien landet.
WhiteNightTwo ist vermutlich eines der ungewöhnlichsten je gebauten Flugzeuge. Den Doppelrumpf gab es erstmalig 1946 beim North American Twin Mustang-Nachtbomber. WightNightTwo ist das größte zu hundert Prozent aus Kohlefaser-Verbundwerkstoff (CFK) gebaute Flugzeug alle Zeiten.


Laut dem Raumfahrtunternehmen VIRGIN GALACTIC, sollen Anfang 2010 weitere sehr umfangreiche Testprogramme beginnen, welche knapp zwei Jahre dauern sollen, so dass der erste kommerzielle Flug vermutlich 2012 stattfinden wird. Diese Testprogramme werden erst mit "captive-carry"-Flügen (Flüge ohne einen Abwurf des Raumschiffes) beginnen, dann übergehen zu Gleitflügen bis hin zu ersten Flügen mit Triebwerkszündung und schlussendlich Flügen ins All. Auf dem ersten kommerziellen Flug wird Sir Richard Branson, der Chairman der Virgin Group, mit seiner Familie und dem Konstrukteur Burt Rutan fliegen. Die kommerziellen Flüge sollen von dem sich momentan im Bau befindenden Spaceport America in New Mexico starten.

Das Raumfahrtunternehmen VIRGIN GALACTIC, das vom Gründer und Milliardär Sir Richard Branson und seiner Virgin-Gruppe finanziert wird, hat bereits 300 Reservierungen angenommen - zum Preis von je rund 200.000 Dollar (140.000 Euro). Zu den Kunden gehören der Physiker Stephen Hawking und der "Superman"-Regisseur Bryan Singer.
"Aus Deutschland haben bereits fünf Passagiere eine Weltallreise mit VIRGIN GALACTIC gebucht", sagte Marion Aliabadi, Geschäftsführerin des Reiseveranstalters DESIGNREISEN aus München und exklusiver Buchungspartner für Deutschland. Als voraussichtlich erste deutsche Frau im Weltraum will die 31-jährige Sonja Rohde ins All reisen. Sie hatte im Januar die notwendigen Belastungstests erfolgreich absolviert.


Virgin Galactic, Trägerflugzeug WhiteNightTwo

WhiteKnightTwo

Virgin Galactic, Testflug mit WhiteNightTwo
Virgin Galactic, Trägerflugzeug mit Raumschiff
Virgin Galactic, Cockpit
Virgin Galactic, Virgin Logo
Virgin Galactic, Start in weite Sphären
Virgin Galactic, Trägerflugzeug und Raumschiff
Virgin Galactic, Team
Virgin Galactic, Blick ins Cockpit
 
Virgin Galactic, eleganter Flug
Virgin Galactic, alles klar



Virgin Galactic

virgingalactic@virgingalactic.com
www.virgingalactic.com
www.designreisen.de

Virgin Galactic, Ausblicke für die Weltraumtouristen
 
 

Fotos: ©Virgin Galactic


Text by mb www.text-line.de/ Quelle Design Reisen München

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü